News     Reviews     Interviews    Live    Festivals    RD-Radio    Termine     Fotos     Games     Kontakt    Impressum
   
 
 
 
 
 
 
   
 
 
Magazine
 · Home / News
   · Newsarchiv
   · Reviews
   · Interviews
   · Live
   · Festivals
   · Specials
   · Termine
Interaktiv
   · RD-Radio
   · Games
   · Fotos
   · Links
Information
   · Über uns
   · Redaktion
   · Kontakt
   · Impressum
 
 
 
 
   
 
 
Nächste Termine

Sorry, zur Zeit haben wir keine aktuellen Termine zur Verfügung.

Termin vorschlagen Termin vorschlagen

Konzerte
Festivals
Sonstiges

 zum Kalender...
 
 
 
 

Druckbare Version   Dieses Interview an einen Freund senden   Als PDF erstellen
Interviews:      Falconer -  07.08.2008


 

Falconer - Interview vom 07.08.2008
Homepage: www.falconermusic.com

Art des Interviews: phoner, 
Interview mit: Stefan Weinerhall   von: Ralf

  


   

Falconer – Mehr Metal als Folk


Falconer aus Schweden prägen seit jeher die Metal-Szene durch ihre sehr hörenswerte Mischung aus Power Metal und Folk, gepackt in sehr warme und melodische Parts. Nun ist es wieder soweit, mit AMONG BEGGARS AND THIEVES soll dieses erfolgreiche Kapitel fortgesetzt werden. Oder etwa nicht? Das Gespräch mit Gitarrist Stefan Weinerhall sollte die Lösung bringen.

Der skandinavische Raum ist musikalisch gesehen mit Sicherheit eine sehr erfolgreiche Region, wenn auch die meisten Kapellen viel Wut, Härte in ihrer Musik verarbeiten und von daher eher das härtere metallische Klientel bedienen. Falconer stellen da eine absolute Ausnahme dar, wird doch deren Sound sehr durch das feine und klare Organ von Sänger Matthias Blad geprägt. „Wir sind absolut glücklich darüber dass wir ihn haben. Er haucht unseren Stücken sehr viel Leben ein. Er versteht es sehr viele Tonlagen und Stile in unsere Musik einzubauen.“



Die Musik, von der die Jungs auch so überzeugt sind, dass sie die Plakette Power Metal haben soll. „Obwohl wir aufgrund unserer tradionellen und folkloristischen Einlagen auch in dieses Schema passen. Aber im Endeffekt ist es uns egal: Solange der Fan erkennt dass es sich bei den einzelnen Tracks um Falconer handelt ist das die Hauptsache.“

Textlich gesehen hat man sich auf AMONG BEGGARS AND THIEVES eher neutral gehalten, mag heißen: Die vielen politischen Botschaften des Vorgängerwerks werden hier nicht fortgesetzt. „Ich denke auf NORTHWIND haben wir uns ziemlich ausgekotzt über politische Gegebenheiten die uns nicht passen. Wir wollten auf unserer neuen CD einfach ein paar schönere mittelalterliche Geschichten erzählen.“

Dass das Quintett gegenüber dem Vorgänger NORTHWIND einen Zahn zugelegt hat ist unüberhörbar. „Das war schon so gewollt. Wir wollten wieder etwas mehr nach Metal klingen. Ich denke dass die Fans unsere neue Platte lieben werden. Ich hoffe es zumindest.“

Ralf Rajendra







[ Interviews | Druckbare Version   Dieses Interview an einen Freund senden   Als PDF erstellen ]

   
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
 
 
 
News     Reviews     Interviews    Live    Festivals    RD-Radio    Termine    Fotos     Games     Kontakt    Impressum
copyright ©  2005 - risingdarkness.de - kontakt - impressum